Pressemitteilung

# Unternehmen

17.10.2019   13:10

ALBIS plant strategisches Programm auf Konzernebene

Hamburg, 18.10.2019 – ALBIS plant ein strategisches Programm auf Konzernebene. Die Geschäftsbereiche Distribution und Compounding werden bis Mitte 2020 in formal getrennte Unternehmen mit eigener Wachstums- und Ergebnisverantwortung unter dem Dach einer Holding überführt.

„Unsere Zielsetzung ist ein nachhaltiges, globales Wachstum. Das haben wir in den vergangenen Jahren erfolgreich realisiert. Aus dieser Position heraus war es uns wichtig, aktiv strategischen Herausforderungen der Zukunft zu begegnen“, sagt Philip O. Krahn, CEO der ALBIS PLASTIC GmbH. So macht die Digitalisierung auch vor der Kunststoffindustrie keinen Halt. Gleichzeitig erhöht sich durch die Globalisierung die Anzahl der Wettbewerber und Kapazitäten in einem bereits umkämpften Markt. „Durch die neue Struktur werden wir effizienter, agiler und noch serviceorientierter. Für unsere Kunden bedeutet das unter anderem: Sie können ihr Geschäft mit uns noch einmal deutlich schneller tätigen und profitieren dabei wie gewohnt von einer unabhängigen Beratung und unserem umfassenden Portfolio, aus dem wir für jede Anwendung die individuell perfekte Lösung empfehlen.“

Horst Klink, bisheriger Vice President Distribution bei ALBIS, wird die Leitung des neuen Business Distribution übernehmen. Ian Mills, ehemaliger Chief Sales Officer der ALBIS Gruppe, wird das Business Compounding leiten.

Autor

Lennart Meyer

Specialist Communication & PR

+49 40 78105-523 +49 40 78105-523

moc.sibla@reyem.trannel

ALBIS PLASTIC im Kurzprofil

ALBIS PLASTIC gehört zu den weltweit führenden Unternehmen in der Distribution und Compoundierung technischer Thermoplaste und thermoplastischer Elastomere. In Ergänzung zu dem Produktportfolio namhafter Kunststoffproduzenten bietet ALBIS der kunststoffverarbeitenden Industrie ein vielfältiges Produktprogramm an Hochleistungskunststoffen, Compoundlösungen und Masterbatches. Im Geschäftsjahr 2018 erwirtschaftete die ALBIS Gruppe weltweit einen Umsatz in Höhe von 1.1 Milliarden EUR. Mit 26 Standorten und über 1.400 Mitarbeitern ist das Hamburger Unternehmen in vielen Ländern Europas, in Nordafrika, in Asien und in Amerika vertreten. An fünf deutschen Standorten sowie in Knutsford (UK), Duncan, South Carolina (USA) und Changshu (China) produziert ALBIS Compounds und Masterbatches, zum Teil mit Spezialisierung auf hochqualitative Recycling-Compounds und grüne Werkstoffe. Alle Standorte sind entsprechend der Norm IATF 16949 oder ISO 9001 zertifiziert. 2018 wurde ALBIS durch den Rating-Spezialisten EcoVadis nach europaweit geltenden Corporate Social Responsibility-Standards zertifiziert.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.albis.com und http://www.albisamericas.com.